skip to Main Content
089 219971 0 info@bayerischeakademie.de
meister-kraftverkehr-ihk

Meister/-in für Kraftverkehr (IHK) geprüft

Termine

Start und Ende der Weiterbildungen

Fragen ?

Hier gehts zum Kontaktformular.

Ausbildungsorganisation

ORT:
München, Stuttgart, Ulm

DAUER:
1.200 Unterrichtsstunden

TERMINE:

06.06.2015 – 28.10.2017 (Teilzeit, Ulm)
06.06.2015 – 30.10.2017 (Teilzeit, München)
01.09.2015 – 30.04.2016 (Vollzeit, Ulm)
16.01.2016 – 30.04.2018 (Teilzeit, Nürnberg)

Abschluss

Gepr. Meister/-in für Kraftverkehr (IHK)

ausbildung fortbildung weiterbildung avatar baa

Tätigkeitsprofil

Meister/-innen für Kraftverkehr übernehmen Fach-, Führungs- und Organisationsaufgaben in Transportunternehmen. Sie gewährleisten die Einsatzbereitschaft des Fuhrparks und planen bzw. überwachen Transportvorgänge und Beförderungsdienstleistungen. Meisterliches Können, souveräner Umgang mit den Betriebsmitteln und Durchsetzungskraft bestimmen u.a. das Qualitätsprofil des/der Kraftverkehrsmeisters/-in. Mit dieser Kompetenz kann der/die Kraftverkehrsmeister/-in bei der Bewältigung vielfältiger betrieblicher Aufgaben entprechende Führungsverantwortung übernehmen.

Meister/-innen für Kraftverkehr arbeiten hauptsächlich in Speditionen, bei privaten Post- und Kurierdiensten oder Verkehrsbetrieben im öffentlichen Personennahverkehr. Darüber hinaus können sie auch bei Krankentransport- und Rettungsdiensten tätig sein.

Ausbildungsinhalte

Grundlegende Qualifikation

  • rechtsbewusstes Handeln
  • betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwenden von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb

Handlungsspezifische Qualifikation

  • Fuhrparktechnik und Fuhrparkmanagement
  • Organisation und Kommunikation
  • Führung und Personal

Berufs- und Arbeitspädagogik

Perspektiven

Seit der Vollendung des europäischen Binnenmarktes hat sich die Komplexität in der Branche der Transportlogistik ständig erhöht. Dadurch steigen auch die Anforderungen an das Berufsbild des/der Kraftverkehrsmeisters/-in permanent.

Die Weiterbildung zum Kraftverkehrsmeister ist die berufliche Aufstiegsqualifikation für (Berufs-) Kraftfahrer/-innen. Die schlanken Strukturen in Unternehmen der Transportbranche bieten in diesem Berufsbild herausfordernde und verantwortungsvolle Führungsaufgaben.

Meisterliches Können, souveräner Umgang mit den Betriebsmitteln und Durchsetzungskraft bestimmen u.a. das Qualitätsprofil des/r Kraftverkehrsmeisters/-in. Mit diesem Leistungsangebot kann der/die Meister/-in für Kraftverkehr bei der Bewältigung vielfältiger betrieblicher Aufgaben eine wertvolle Unterstützung bedeuten, die es zu nutzen gilt.

Voraussetzungen

ZUR PRÜFUNG IM PRÜFUNGSTEIL „GRUNDLEGENDE QUALIFIKATION

  • eine bestandene Abschlussprüfung in einem der anerkannten Ausbildungsberufe Berufskraftfahrer/-in oder Fachkraft im Fahrbetrieb
    oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis
    oder
  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

ZUR PRÜFUNG IM PRÜFUNGSTEIL „HANDLUNSSPEZIFISCHE QUALIFIKATION

  • das erfolgreiche Ablegen des Prüfungsteils “Grundlegende Qualifikation”, das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt,
    und
  • mindestens ein Jahr beziehungsweise zwei Jahre Berufspraxis im Kraftverkehr

Kontakt Formular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich interessiere mich für:

Ihre Nachricht

Senden sie mir eine Kopie von dieser Nachricht

Back To Top